Herren 1: Bittere und vermeidbare Niederlage im Lokal – Derby

SG Sulzfeld/Bretten – HSG Walzbachtal II 25:28 (12:9)

Bretten 24.02.2019 – Am vergangenen Sonntag empfing die erste Herrenmannschaft der SG den Lokalrivalen aus Walzbachtal. Gegen die Reserve der HSG Walzbachtal sinnte man auf Revanche, denn man hatte nach guten 55 Minuten das Hinspiel in Jöhlingen erst auf der Zielgerade abgeben müssen.
Kreisläufer Jannik Heilig konnte grippegeschwächt nicht antreten und so wurde der Kader der SG Handballer aus Sulzfeld und Bretten erneut mit 4 A-Jugendlichen des Jahrgangs 2001 ergänzt.
In der Anfangsphase agierten die Jungs aus Sulzfeld und Bretten etwas nachlässig im Angriff, sodass die Hausherren durch 2 Tempogegenstoß-Tore ihres ehemaligen

Mannschaftskameraden Moritz Falkenberg in Minute 3 mit 1:2 in Rückstand gerieten. Doch dass sollte in Halbzeit 1 die letzte Führung für die Gäste bleiben.
Gestützt auf eine hervorragende Torhüterleistung von Florian Tüx und konsequenterem Angriffsspiel gelang es den Hausherren bis zur Spielminute 10 auf 6:2 davon zu ziehen. Diese Führung konnte man dann weiter verwalten. In der Halbzeit 1 zeigten neben Florian Tüx insbesondere Paul Buchwald mit 3 Treffern und Stefan Gottstein mit 4 Treffern, dass Sie gewillt waren, ganz wichtige Punkte zu Hause zu behalten.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff bei 29 Minuten 57 Sekunden bejubelten die Fans des Heimteams den vermeintlichen vierten Torerfolg von Paul Buchwald nach einem sofort ausgeführten Freiwurf. Doch leider verfrüht, denn die Unparteiischen bestanden auf dessen Anpfiff und somit lief die Zeit bis zur Halbzeitsirene herunter. Der danach von Stefan Gottstein direkt ausgeführte Freiwurf landete leider in der Mauer und so musste man hinnehmen, dass man nur mit 3 Toren Vorsprung beim Stand von 12:9 in die Halbzeitpause geht.
Gleich nach der Pause bekamen dann vermehrt die Youngster der SG Sulzfeld/Bretten zum Einsatz und die Gäste setzten konsequent auf eine Manndeckung des Goalgetters Stefan Gottstein und eine etwas offensivere Abwehrformation, was diesen aber nicht daran hinderte im Spielverlauf weitere 4 Treffer zu erzielen. Erwähnenswert ist auch, dass dabei der auf vorgezogener Position deckende Yannick Neumann, der zuletzt nur noch in der Ersten Herren der HSG agierte, noch kurzfristig vor dem Spiel in die zweite Mannschaft nachnomminiert wurde.
Leider kamen die Gäste insgesamt aufgewachter aus der Kabine. Durch einige Nachlässigkeiten im Angriffsspiel und leichte Ballverluste gelang es ihnen u.a. mit Tempogegenstößen innerhalb von 4 Min 35 Sekunden den Drei-Tore Rückstand in eine 12:13 Führung umzumünzen. Jetzt sah man auch, dass sie dieses Derby im Unterschied zu den bisherigen Auswärtpartien sehr ernst nahmen, was sich unter anderem in emotionalen Reaktionen der Akteuere auf der Bank der HSG widerspiegelte.
Doch die SG Handballer aus Sulzfeld und Bretten ließen nicht nach und die zahlreichen Zuschauer sahen ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Bis zur Spielminute 50 legte die HSG immer einen Treffer vor und Bretten/Sulzfeld glich postwendend wieder aus.
In Spielminute 50 gelang es Patrick Hecker dann wieder die erste Führung für die Hausherren zum 22:21 herzustellen. Leider schlichen sich in der Endphase dann aber zu viele Fehler im Angriffspiel ein und man schwächte sich durch einige Zeitstrafen zusätzlich, so dass die HSG doch wieder Oberwasser gewinnen konnte und das Spiel dann beim Stand von 24:27 bei 58 Min 49 Sek vorentschieden war.
Den Schlusspunkt zum 25:28 setzte anschließend noch Niklas Blaschke mit einem sehenswerten Unterarmwurf aus dem Rückraum, was aber nur noch Ergebniskosmetik war.
So konnten die Gäste die Punkte aus dem Brettener Sportzentrum entführen, was für die Herren der SG Sulzfeld/Bretten sehr schmerzhaft war, denn dadurch rutschte man auf den 11. Tabellenplatz ab, der nach gegenwärtiger Situation nicht für den Klassenerhalt ausreichen würde. Dies ist umso schmerzhafter, denn bei einem Sieg hätte man sich etwas Luft verschafft und stünde auf dem 8. Platz. Die Tabellensituation der Teams von Rang 8 bis 11 liegt also sehr dicht beieinander.
Für die SG Sulzfeld/Bretten spielten:
Florian Tüx, Stefano Pede beide im Tor, Stefan Gottstein 8, Felix Diefenbacher, Marcel Hussung, Patrick Hecker 5/3 22:34, Paul Buchwald 3, Michael Reichert 2, Johannes Pitz 3, Luis Faulhaber 1, Rainer Dinkel, Niklas Blaschke 1, Jonas Ullrich, Fabian Herkens 2

Jetzt gilt das Spiel abzuhaken, den Blick nach vorne zu richten und sich konzentriert auf die nächsten Partien vorzubereiten. Die Möglichkeiten Punkte zusammeln sind nach wie vor vorhanden; jedoch steht man nun zunehmend unter Zwang die wichtigen Punkte auch tatsächlich einzustreichen, damit das wichtige Ziel Klassenerhalt erreicht werden kann.
Die nächste Gelegenheit zu punkten hat die erste Mannschaft der SG Sulzfeld/Bretten am 09.03.2019 ab 18 Uhr beim Heimspiel gegen das Schwergewicht TSV Rintheim.
Das Spiel findet im Sportzentrum im Grüner in Bretten statt.
Angesichts der großen Notwendigkeit im Abstiegkampf weitere Punkte einzustreichen, hofft das Team natürlich um so mehr auf zahlreiche und lautstarke Fan-Unterstützung.
Also auf in den Grüner und anfeuern! Wir freuen uns Euch in der Halle zu sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.