Erste Herrenmannschaft verliert im harzfreien Büchenau deutlich

TV Büchenau – SG Sulzfeld/Bretten                                   36:19

Am 08.12.2018 trat unsere erste Herrenmannschaft im wichtigen Duell gegen den Tabellennachbarn TV Büchenau an. Nach der zuletzt sehr guten Leistung mit erfolgreichem Ende beim Heimspiel gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim hatte man sich auch hier etwas ausgerechnet, um sich im Abstiegskampf in der Tabelle etwas nach oben zu arbeiten. Mit einem weiteren Sieg wäre es möglich gewesen, an den Büchenauern vorbei zu ziehen. Leider gelang es unseren Mannen, die ohne Paul Buchwald und Marcel Hussung angereist waren, nicht die gute Leistung vom 02.12.2018 gegen Odenheim/Unteröwisheim zu wiederholen. Ausschlaggebend für die Niederlage war sicherlich eine sehr gute Leistung des körperlich deutlich überlegenen TV Büchenau, der viele eingespielte Routiniers in seinem Team hat und unermüdlich die Fehlversuche der SG Handballer aus Bretten und Sulzfeld im Angriff, mit anschließendem konsequenten Tempogegenstoß-Spiel ahndete. Auch kam das Heimteam immer wieder über gut frei gespielte Außenspieler zum Torerfolg.

Man haderte auch an dem ungewohnten hart aufgepumpten harzfreien Ball, der zu vielen unpräzisen und vielen drucklosen Abschlüssen führte, welche sehr oft ein gefundenes Fressen für die Torhüter des TV Büchenau waren. Insgesamt fand die SG Sulzfeld/Bretten im heutigen Spiel nie zu der Sicherheit, die sie noch im letzten Spiel so ausgezeichnet hatte. Nur kurzzeitig sah man die notwendige Konsequenz in Abwehr und Angriff, die notwendig ist, um in einer solchen Partie auswärts zu bestehen. Hervorzuheben ist dabei, dass die Torhüterleistung auf Seiten von Sulzfeld/Bretten eine noch höhere Niederlage verhinderte, denn Stefano Pede und auch Peter Rothbarth in den letzten 12 Minuten zeigten eine gute Leistung und vereitelten etliche Chancen der Hausherren.

Schon von Beginn der Partie zeigte sich, dass nicht der notwendige Druck auf die massiv stehende Büchenauer Defensive ausgeübt werden konnte. Die SG startete mit Dinkel LA, Pitz RL, Herkens Kreis, Hecker RM, Reichert RR, Ullrich RA und Pede im Tor. Im ersten Angriff verhinderten die Hausherren sofort eine 1 gegen 1 Aktion von Michael Reichert und der nächste Angriff wurde mit einem Fehlwurf beendet, sodass die Hausherren recht zügig nach einem Tempogegenstoß auf 3:0 vorlegen konnten. Dann gelang es dem gut haltenden Stefano Pede mit einer Parade den nächsten Gegenstoß zu vereiteln und Hecker netzte in der fünften Spielminute zum 3:1 ein. Jetzt hofften die mitgereisten Fans, dass sich ihr Team fangen würde, was aber nicht eintrat. Vorrangig mit schnellen Ball-Stafetten, die dann über den Außenspieler abgeräumt wurden, zogen die Hausherren auf 6:1 davon, ehe Michael Reichert mit einer blitzsauberen 1 gegen 1 Aktion in der 9. Spielminute den Anschlusstreffer zum 6:2 erzielen konnte.

Jetzt häuften sich auch auf Büchenauer Seite die Fehlversuche, dennoch konnten die Hausherren weiter auf 7:2 erhöhen, wobei der Rückraum rechts Spieler zu diesem Zeitpunkt wiederholt durch gute 1 gegen 1 Aktionen zu leicht die Sulzfeld Brettener Abwehr passieren konnte. Jetzt häuften sich die Zeitstrafen und man fand sich in der fünfzehnten Spielminute auf einmal in dreifacher Unterzahl auf dem Platz wieder, weil einige Aktionen der Gäste sowohl in Angriff als auch in der Abwehr geahndet wurden.

Aus dieser misslichen Unterzahl-Situation kam das Team von Thiemo Faulhaber noch einigermaßen glimpflich heraus, denn Büchenau konnte in dieser Phase in Spielminute 16 „nur“ um weitere 2 Tore auf 9:2 vorlegen.

Nun häuften sich auf einmal die Zeitstrafen gegen die Hausherren. Zuerst erhielt Christian Meier eine 2 Min Strafe und danach wurde Christian Schäfer nach einem Foul an Fabian Herkens, bei dem er ihn hinter ihm stehend bei freiem Lauf in Richtung Tor am Hals erwischte, glatt mit Rot vom Feld gestellt. Erst jetzt hatte man den Eindruck, dass die SG Handballer einigermaßen in ihren Rhythmus gefunden hatten, denn es gelang z.B. über Kreisanspiele und Tore durch Heilig, Herkens, Ullrich und Hecker zumindest kurzzeitig den Abstand auf 11:6 zu reduzieren.

Aber in der Abwehr agierte man seitens Sulzfeld / Bretten dann wiederum zu nachlässig, was es den Hausherren ermöglichte bis zur Halbzeit auf 17:8 davon zu ziehen. Daran änderte auch der von Hecker verwandelte 7m zum 16:8 nichts.

Neun Tore Vorsprung bereits zur Halbzeit, das war dann schon eine große Hypothek mit der es in die zweite Halbzeit ging. Als dann in Spielminute 34 und 35 mit Heilig und Herkens beide Stammkräfte auf der Kreisposition, die auch eine tragende Position in der Abwehr verkörpern, mit 3 mal 2 Min herausgestellt wurden, war schon so etwas wie eine Vorentscheidung gefallen, so konnten die Hausherren bereits in der 37. min auf 22:11 erhöhen. In Halbzeit 2 kamen seitens der SG dann vermehrt die Jungen Akteure zum Einsatz. So gelang es Niklas Blaschke in diesem Abschnitt des öfteren mit 1 gegen 1 Aktionen einige Nadelstiche zu setzen, die erst durch 7 m gestoppt werden konnten. Auch versuchte man durch eine Erhöhung des Tempos über die zweite Welle zum Erfolg zu kommen, leider gelang das auch nur sehr selten z.B. beim 31:16 durch Reichert, und 32:17 durch Hecker, als noch ein bisschen Kampfgeist aufkeimte. Aber letztlich spulte der TV Büchenau dann unermüdlich sein Programm mit Tempogegenstößen herunter und erzielte dabei auch einige schöne Tore für die Galerie, was beispielsweise beim 33:17 durch Jens Hardrock nach schönem und präzisestem Pass vom Torhüter der Fall war.

Durch diese konsequente Spielweise konnten die Hausherren bis auf 36:19 davonziehen und gingen verdient als Sieger vom Spielfeld.

Jetzt geht es für unsere Mannschaft erst Mal in die kurze Winterpause, die sicherlich ziemlich gelegen kommt, denn wir haben einige angeschlagene Stammkräfte zu verzeichnen, ehe dann eine kurze und intensive Wintervorbereitung stattfindet. Ganz sehnsüchtig wird natürlich die Rückkehr von Goalgetter Stefan Gottstein erwartet.

Nach der Weihnachtspause geht es am 13.01.2019 im heimischen Grüner gegen die TG Neureut weiter. Der Anpfiff dieser Partie ist um 17 Uhr.

Da wir im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt dringend benötigen, hoffen wir dabei auch auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen und würden Sie gerne in der Halle begrüßen.

Heutige Torschützen für die SG Sulzfeld/Bretten:

Stefan Gottstein 1/1, Patrick Hecker 9/2, Michael Reichert 3, Hannes Koch 1, Niklas Blaschke 1, Jonas Ullrich 2, Jannik Heilig 1, Fabian Herkens 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.