1. Herrenmannschaft gewinnt auch in Graben-Neudorf

SG Graben/Neudorf – SG Sulzfeld/Bretten             21:23 (11:12)

Die Rückrunde hat begonnen und für unsere 1. Herrenmannschaft ging es gleich richtig zur Sache. Man musste nämlich erneut zum Tabellenzweiten aus Graben – Neudorf und konnte sich während der Winterpause mit einigen angeschlagenen Spielern eher schlecht als recht auf die erwartet schwere Partie vorbereiten.

Zum Glück waren während der Woche fast alle Spieler wieder an Bord und wir reisten mit Respekt, aber der nötigen Portion Selbstvertrauen aus dem Hinspiel nach Graben.

Ähnlich wie im Hinspiel legten wir gleich voll konzentriert los. Mit einem starken Florian Tüx im Rücken, konnten wir die Hausherren wie schon im Hinspiel zunächst vor unlösbare Aufgaben stellen. So markierte ein hellwach aufspielender Bastian Hörner in der 8 Minute mit seinem 3. Treffer bereits das 0:6. Wiederum war es Bastian Hörner der zum 1:8 Zwischenstand in der 15 Minute einnetzte, was die Gastgeber zur ersten Auszeit veranlasste. In der Folge entwickelte sich die Partie etwas ausgeglichener und auf unserer Seite wurde die Gelegenheit des komfortablen Vorsprungs genutzt, um die Kräfte durch Spielerwechsel zu schonen. Die damit verbundenen Umstellungen des Spielsystems führten zu einem kleinen Bruch im Spiel, wodurch wir unsere Gegner zu einfachen Toren, hauptsächlich über die Außenpositionen einluden. So schmolz der Vorsprung von 5:10 (20. Minute) über 8:11 (25. Minute) bis auf 11:12 zur Halbzeit dahin. Die damit verbundene Anspannung und die erneute Drucksituation hatten wir uns damit selbst zu zuschreiben. Für die Zuschauer entwickelte sich dadurch aber ein ansehnlicheres Spiel.

Bedingt durch leichtfertige Ballverluste in unserem Angriffsspiel legten unsere Gegner durch einfache Tore gleich auf 13:12 vor und wir sahen uns in der Partie zum ersten Mal mit einem Rückstand konfrontiert. Besonders Stefan Gottstein war es dann, der mit wuchtigen Würfen und Aktionen das Spiel bis zur 15. Minute wieder drehte und die Hausherren zwang ihre letzte Auszeit zu nehmen. Wenngleich wir in der Folge gar auf 15:19 davonziehen konnten, gaben die Hausherren nicht auf. Wiederum waren es Leichtsinnsfehler im Angriff, die uns in Schwierigkeiten brachten, während die Graben-Neudorfer mit einem 4:0 – Lauf in 4 Minuten zum 19:19 ausglichen und uns zur letzten Auszeit in der 50. Spielminute zwangen. Trotzdem gerieten wir beim 21:19 in der 52. Minute zwar wieder in Rückstand, aber wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen. So war es Jonas Ulrich, der von der ungeliebten Rechtsaußenposition 3 der letzten 4 Treffer erzielte und damit das Spiel mit 21:23 für uns entschied.

In einem hart umkämpften und spannenden Spiel gilt ein besonderes Lob dem Schiedsrichtergespann Ferreira/Raih, die immer die Ruhe behielten und die Partie umsichtig und ruhig führten.

Für uns war der Sieg sehr wichtig, um uns auf die nächsten Aufgaben konzentrieren zu können. Besonders wichtig wird die nächste Partie am kommenden Sonntag, den 19.01.2020 um 17.30 Uhr gegen Gondelsheim sein. Da wir gegen Gondelsheim gleich in der Auftaktpartie die bisher einzigen Verlustpunkte gelassen haben, verspricht das Match eine ganz besondere Brisanz. Es bedarf keinerlei zusätzlicher Motivation durch den Trainer, da jeder Spieler die desolate Leistung vom Hinspiel wieder gut machen möchte. Mit einer eingespielten Truppe und einem sehr starken Torwart werden die Gondelsheimer ihrerseits alles daran setzen uns wieder ein Bein zu stellen. Daher hoffen wir wieder auf zahlreiche Unterstützung im Sparkassen Sportpark in Sulzfeld.

Es spielten: Florian Tüx, Stefano Pede (beide im Tor), Stefan Gottstein (7), Felix Diefenbacher, Patrick Hecker (1), Bastian Hörner (7/2), Jonas Ulrich (4), Paul Buchwald (1), Michael Reichert, Johannes Pitz, Balazs Stadtmüller, Luis Faulhaber, Benedikt Doll (3), Jannik Heilig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.