Herren 2 weiterhin ohne Punkte

HSG Bruchsal/Untergrombach 2 – SG Sulzfeld/Bretten 2 26:25 (15:13)

Bereits vor dem Spiel gab es schlechte Nachrichten, beide Kreisspieler fielen gesundheitsbedingt aus, ein zweiter Torhüter fehlte und so schrumpften wir auf 8 Spieler zusammen. Die anderen zeitgleich spielenden Herrenmannschaften konnten diese Lücken leider nicht füllen, weshalb bereits das Aufwärmen nicht von größter Euphorie begleitet war. Dennoch war man nicht gewillt den Weg auf sich genommen zu haben um Punkte zu verschenken und so entwickelte sich von Beginn an ein enges Spiel.

Der Start war geprägt von schnellen und teilweise zu einfachen Toren über 4:4 (6min) konnten sich die Gastgeber kurz auf ein 6:4 absetzen (7min), nach dem 6:6 (9min) jedoch konnten wir unsere Abwehr etwas stabiler stellen und auf ein 8:10 (15min) erstmals etwas absetzen. Bis zu unserer  Auszeit (22min) konnten wir den Vorsprung verteidigen, bevor die Schlussphase und die stärkere Bank der Gastgeber ihren Tribut zollten. Die fehlende Luft führte immer wieder zu unkonzentrierten Abschlüssen und vielen verworfenen Großchancen. Die Gegner nutzten die Phase vor der Pause noch einmal gut um über die immer gleichen Mittel, Kreisanspiele aus der Mitte bzw. Abschlüssen aus der linken Seite, das Spiel bis zur Pause auf 15:13 zu drehen. Die Halbzeit stand unter dem Motto: Luft holen. Die zweite Halbzeit startete besser für die Gegner die sich bis zu 40min auf 21:17 absetzten. Eine Umstellung auf eine 5-1 Abwehr brachte jedoch die Gegner trotz zweimaliger Unterzahl zum Verzweifeln. Sodass nach 50min der Ausgleich (22:22) wiederhergestellt war. Bis zur gegnerischen Auszeit (57min) blieb es beim Gleichstand, bevor die Gastgeber sich doch mit einem Tor über die Ziellinie retten konnten. Hätte man mit etwas breiter Bank auftreten können wäre hier sicherlich der Kopf beim ein oder anderen Abschluss frischer gewesen und manch ein Schritt in der Abwehr schneller, was an diesem Tag sicherlich den Unterschied hätte ausmachen können.

Auch wenn der Frust nach dem Spiel hoch war konnte man den Teamgeist der letzten Saison wieder erkennen. Die Halbzeit und besonders die Ansprache nach dem Spiel waren ein Fingerzeig in die richtige Richtung. Der Wille und die Qualität ist da, und mit dem richtigen Teamgeist werden auch bald wieder die Spielfreude und Punkte zurückkommen.

Es spielten: J.E.Faller (Tor), P. Buchwald 5, J. Follner 2, A. Hertle 1, N. Hilpp 1, S. Holzwarth 1, M. Hussung 6/2, P. Stiegler 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.