1. Mannschaft schlägt Langensteinbach

SG Sulzfeld/Bretten – SG Langensteinbach 26:22

Am vergangenen Samstag stand endlich wieder ein Heimspiel für unsere Herren an. Nach den letzten Auswärtsspielen, bei welchen es aufgrund der schwierigen Personalsituation nicht viel zu holen gab, hatte sich die Mannschaft vorgenommen endlich mal wieder 2 Punkte einzufahren. Obwohl die guten Vorsätze mit Vorsicht zu bewerten waren und wir auf eine starke und uns nahezu unbekannte Mannschaft aus Langensteinbach antreten mussten, gab die gute Trainingsbeteiligung während der Woche doch einen Grund zur Hoffnung. Am Dienstag waren wir mit 9 und am Donnerstag mit 12 Feldspielern nahezu in voller Mannstärke in der Halle. Auch wenn noch etwas Sand im Getriebe ist, kann somit zumindest wieder die Basis für bessere Leistungen geschaffen werden.

Das Spiel begann erwartungsgemäß etwas unkoordiniert, da sich zwei scheinbar gleichstarke Mannschaften gegenüberstanden, die zunächst abwartend agierten. Stefan Gottstein markierte dann mit seinem ersten von 6 Treffern in der 3. Minute das 1:0, dem postwendend der Ausgleich folgte. So blieb die Partie zunächst offen und keins der Teams konnte sich wirklich absetzen. Wir erzielten in der 18. Minute die erste 3-Toreführung zum 9:6 und hatten zu diesem Zeitpunkt erneut schon die Chance uns weiter abzusetzen. Leider machte sich dann wieder die Unsicherheit der letzten Wochen bemerkbar, als wir anstatt direkten Aktionen in Richtung Tor lieber komplizierte Pässe wählten, die dann zu Ballverlust führten. So konnten die Gäste sich immer wieder herankämpfen und im Spiel bleiben. Auch beim 12:9 vor der Pause wäre eine deutlichere Führung möglich gewesen, aber wiederum luden wir Langensteinbach ein den Abstand gering zu halten. So stand es zur Pause 13:11 und die Partie blieb spannend.

Zu Beginn der 2. Hälfte war das Bild ähnlich und es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Michael Reichert, der trotz der langen Pause eine solide Leistung präsentierte, den ersten Treffer zum 14:11 erzielte. Auch wenn wir uns nicht entscheidend absetzen konnten, erweckte es nun nicht mehr den Eindruck, als ob wir noch ernsthaft unter Druck geraten würden. Unsere Gäste versuchten zwar nahezu alle Abwehrvarianten, über defensive und offensive bis hin zu einzelner und offener Manndeckung, um uns aus dem Konzept zu bringen. Auf jede Herausforderung hatten wir jedoch eine Antwort und nutzten die Räume geschickt. Daraus resultierte die erste 5-Toreführung in der 46. Minute. Besonders wichtig war in der 2. Halbzeit wieder Daniel Gaier im Tor. An die gute Leistung in Karlsruhe konnte er am Samstag nahtlos anknüpfen und vernagelte zeitweise sein Tor. Das Spiel endete letztlich mit einem verdienten 26:22. Auch wenn das Ergebnis mit etwas mehr Konsequenz und Konzentration bei der Fehlervermeidung im Angriff hätte deutlich besser ausfallen können, sind wir zufrieden mal wieder einen Sieg eingefahren zu haben. Nun hoffen wir den Trainingsbetrieb auf dem aktuellen Niveau stabilisieren zu können, um beim nächsten Spiel am kommenden Samstag wieder eine gute Leistung auf die Matte zu bringen.

Denn gegen das Team aus Neuthard hat die Mannschaft etwas gut zu machen. Auch wenn wir vor Weihnachten nur mit einer Rumpftruppe auflaufen konnten, hätten wir nicht so unter die Räder kommen dürfen.

Daher hoffen wir auf lautstarke Unterstützung im Sparkassen Sportpark in Sulzfeld am 19.02. um 18.30 Uhr.

Es spielten:

Marcel Haseloff, Daniel Gaier (beide im Tor), Stefan Gottstein (6), Benedikt Doll, Patrick Hecker (5/1), Jonas Ulrich, Niklas Sebert (1), Moritz Bauer (2), Kristof Für, Felix Diefenbacher (2), Luis Faulhaber (1), Johannes Pitz (1), Michael Reichert (2), Bastian Hörner (6/4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.