Herren I: Niederlage beim Tabellendritten durch Torflaute in zweiter Halbzeit

HC Neuenbürg II – SG Sulzfeld/Bretten I                26:19 (13:14)

Am 26.01.2019 stand für unsere erste Herrenmannschaft das Auswärtsspiel beim Tabellendritten HC Neuenbürg auf dem Programm. Nach zuletzt drei Siegen aus vier Spielen hatten sich unsere Herren auch hier vorgenommen, weitere Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Leider erreichte uns unter der Woche eine Hiobsbotschaft in der Form, dass sich Rainer Dinkel am Finger verletzt hat. Rainer war in den letzten Spielen eine wichtige Stütze

in der Abwehr und einer der emotionalen Leader, die man braucht um in knappen Partien, die letzten Reserven aus dem Team zu kitzeln. Auch der zuletzt blendend aufgelegte Luis Faulhaber wurde bei der Partie auf dem Buckenberg bewusst nicht eingesetzt, um die Belastung nach einer harten kurz zuvor noch in Nußloch gespielten A-Jugend Partie, nicht zu groß werden zu lassen.

Dennoch starteten unseren Herren sehr gut in die Partie. Vor allem der in der Anfangsphase super aufgelegte Patrick Hecker stellte die Abwehr der Hausherren wiederholt vor unlösbare Probleme und so gelang es den SG Handballern in den ersten 22 Minuten wiederholt einen  Drei–Tore– Vorsprung zu erzielen (Spielstände 4:7, 6:9, 7:10). Auch Stefan Gottstein zeigte nach seiner Einwechslung immer wieder seine spielerischen Fähigkeiten in dem er z.B. unseren Kreisläufer Fabian Herkens oder auch per Direktpass vom Rückraum aus unseren Rechtsaußen Jonas Ullrich perfekt in Szene setzte.

Seitens der Neuenbürger dominierte in Halbzeit 1 immer wieder Niko Gerwig mit seiner individuellen Stärke und war kaum von der Sulzfeld/Brettener Abwehr zu stoppen. Die Neuenbürger konnten ab der zwanzigsten Minute ihre Chancenauswertung deutlich verbessern und so gelang es ihnen in Spielminute 29 den Ausgleich zum 13:13 herzustellen. Bei eigenem Ballbesitz spielten unsere Herren clever den letzten Angriff herunter und konnten Sekundenbruchteile vor der Halbzeitsirene per tollem Rückraumwurf von Stefan Gottstein nochmals mit 13:14 in Führung gehen.

Das stimmte die mitgereisten Fans zuversichtlich, dass hier im Nordschwarzwald vielleicht doch ein unerwarteter Punktgewinn möglich sein könnte.

Die ersten 19 Minuten der zweiten Halbzeit dominierten die beiden Torhüter ganz klar das Spielgeschehen. Sowohl unser Stefano Pede, der nach gehaltenem Siebenmeter in den nächsten 5 Angriffen des Heimteams weitere 5 Paraden in Folge zeigte, als auch der Neuenbürger Torwart parierten zahlreiche Torabschlüsse. So fielen bis zur 49 Spielminuten nur weitere 9 Tore (Spielstand 19:17).

In der Crunchtime ab der 50. Minute entwickelte sich das Spiel mit zunehmender Spielzeit dann immer mehr zu einer One- Man Show von Felix Spohn, dem imposanten Keeper der Hausherren, einer Leihgabe der ersten Herren Mannschaft des HCN. Die SG Handballer aus Sulzfeld und Bretten erarbeiteten sich immer wieder sehr gute Einwurfmöglichkeiten. Ihren Meister fanden sie aber leider fast immer beim Schlussmann, der durch gutes Stellungsspiel in Halbzeit 2 nur 5 Tore unserer Mannschaft zuließ. Auch in der Abwehr fehlte in der Schlussphase insbesondere gegen die rechte Rückraumseite der Zugriff, sodass der HCN2000 über Spielstände von 22:17 (Minute 53) und 24:17 (Minute 56) bis zum Endstand von 26:19 davonziehen konnte.

Erwähnenswert ist noch, dass es den Gästen vorbehalten war, das schönste Tor des Spiels zu erzielen, als es Patrick Hecker mit einem spektakulären Anspiel gelang, Fabian Herkens in Szene zu setzen, der anschließend mit einem Dreher zum 25:19 einnetzte.

Für die SG Sulzfeld/Bretten spielten: Florian Tüx, Stefano Pede (beide im Tor), Stefan Gottstein 3, Felix Diefenbacher 1, Marcel Hussung, Patrick Hecker 8/3, Paul Buchwald 1, Michael Reichert 1, Johannes Pitz 1, Niklas Blaschke, Jonas Ullrich 1, Jannik Heilig, Fabian Herkens 3

Am 02.02.2019 findet das nächste Heimspiel der 1. Herrenmannschaft im Sparkassensportpark in Sulzfeld statt. Zu Gast ist der TV Forst.

Diese Partie besitzt im Hinblick auf den erstrebten Klassenerhalt äußerste Brisanz. Der TV Forst steht mit nur zwei Siegen aus 13 Spielen mit dem Rücken zur Wand. Wenn man die Klasse halten möchte, muss zwingend gepunktet werden.
Auch für unsere Herrenmannschaft ist ein Sieg in dieser Partie unheimlich wichtig, um zumindest den Anschluss an die anderen um den Klassenerhalt kämpfenden Mannschaften wie z.B. den TV Büchenau, die HSG LiHoLi, die SG HaWei und die TG Neureut herzustellen. Für Spannung ist also definitiv gesorgt.

Daher hofft unser Team auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen. Also ab in den Sportpark Sulzfeld und anfeuern! Wir freuen uns euch in der Halle zu sehen. Der Anpfiff des Spiels ist am 02.02.2019 um 18 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.