Vorbereitung der Herren im vollen Gang

Die Vorbereitung unserer Herrenmannschaften und der A-Jugend sind im vollen Gang. Nachdem die ersten Wochen der Schwerpunkt auf die athletische Komponente gelegt wurde, ist nun die Taktische Ausrichtung etwas in den Vordergrund getreten.

Besonders wichtig ist, dass nun auch die beruflich zunächst abwesenden Spieler wie Marcel Hussung und Johannes Pitz voll ins Training einsteigen konnten. Da beide körperlich jedoch in einer guten Verfassung sind, waren die ersten Wochen, in denen sie fehlten kein großer Nachteil. Bei den ersten beiden Spielen gegen Sinsheim und Richen war noch etwas Sand im Getriebe was hauptsächlich daran lag, dass die neuen Spieler wie Bastian Hörner und auch Benedikt Doll, der aus der eigenen Jungend kam und sich immer mehr an die Härte des Herrenhandballs gewöhnt, zunächst auf die neuen Mitspieler einstellen müssen.

Dies wurde ihnen in diesen beiden Spielen nicht gerade einfach gemacht, weil verschiedene Formationen getestet wurden, die zum einen neu, aber auch recht Komplex waren.

Zuletzt haben wir mit der SG LiHoLi einen vermeintlich starken Gegner als Gast zum Trainingsspiel in Bretten. Obwohl sie einige Ausfälle zu beklagen hatten, war der spielerische Unterschied zu den bisherigen Gegnern gleich zu bemerken. Dennoch konnten wir an diesem Tag zum ersten Mal zeigen, dass die neuen Spielansätze langsam greifen und besonders das schnelle Spiel mit der 1. und 2. Welle langsam aber sicher in die Köpfe der Spieler geht.

Am kommenden Wochenende werden wir zum mittlerweile schon traditionellen Trainingslager fahren, um die taktischen Mittel zu vertiefen und uns als Mannschaft und Team besser zu finden. Untergebracht sind wir im Sport und Bildungszentraum Bartholomä. Auch wenn das Neuland für uns sein wird, hoffen wir auf gute Bedingungen vor Ort und freuen uns auf das vereinbarte Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen, die ebenfalls zum Trainingslager dort weilt.

Während in den nächsten Wochen noch 2 weitere Trainingsspiele gegen Sinsheim und Büchenau anstehen, wird der letzte Test das hervorragend besetzte Vorbereitungsturnier der SG Odenheim / Unteröwisheim sein. Dort werden wir am 07.09. neben den Gastgebern, die in der Vorsaison als Aufsteiger in die Landesliga einen beachtlichen 2. Platz belegten, sicher auf weitere, höherklassige Mannschaften treffen, um sich auf die sicherlich anspruchsvolle Saison in der Bezirksliga einstellen zu können.

Wir haben uns im Kreise der Mannschaft vorgenommen die Saison auf den Plätzen 3 – 5 abzuschließen, um bei der anstehenden Reform der Spielklassen auf jedem Fall in der dann neuen Bezirksliga aus den Handballkreisen Bruchsal – Pforzheim – Karlsruhe teilnehmen zu können, während man ab Platz 6 und tiefer in der Saison 2020/2021 in der Kreisliga antreten müsste.

Da sich die Mannschaft das Ziel selbst gesteckt hat, arbeitet sie auch hart in der Vorbereitung und ist sich bewusst, dass wir von Beginn an 100 % geben müssen, um das gesteckte Ziel zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.