1. Herrenmannschaft gewinnt Spitzenspiel der Bezirksliga

HSG Bruchsal/Untergrombach – SG Sulzfeld/Bretten         19:22

Unsere Herren konnten am Sonntag das Spitzenspiel der Bezirksliga Süd bei der HSG Bruchsal/Untergrombach für sich entscheiden.

Obwohl wir immer noch auf Max Brunner verzichten mussten und unsere A-Jugend direkt vorher spielte und damit auch nur bedingt den Kaderkader ergänzen konnte, machten die Trainingseinheiten unter der Woche Mut, dass wir etwas zählbares aus Untergrombach mitnehmen konnten. Bekanntlich hat der amtierende Spitzenreiter, die SG Graben – Neudorf in Bruchsal vor kurzem eine deutliche Niederlange hinnehmen müssen. Daher waren wir gewarnt und der Mannschaft war die Anspannung vor dem Spiel deutlich anzumerken.

So begann die Partie von beiden Teams eher zurückhaltend. Keiner wollte einen Fehler machen, um dem jeweiligen Gegner nicht die Chance zu geben sich absetzen zu können. Daher entwickelte sich eine spannende, aber spielerisch nicht gerade anspruchsvolle Partie. Auf Seiten der Hausherren schien es zunächst, als ob nur David Kolb zum Torschützen abgestellt worden wäre. Er erzielte die ersten 9 Tore, von denen 6 (!) allein 7 m – Starwürfe waren. Auf unserer Seite war es Stefan Gottstein, der mit seiner Dynamik über die gesamte Spieldauer ein Sicherer Schütze war und letztlich mit 12 Feldtoren zum erfolgreichsten Schützen in unseren Reihen avancierte. Das Spiel verlief derweil bis zum 8:8 nach 24 Minuten recht offen. Die knappe Führung wechselte ein ums andere Mal und bis zur Pause konnten wir uns einen knappen Vorsprung zum 10:12 erarbeiten. Der starke Torhüter Michael Friedle auf Seiten unserer Gegner verhinderte einen höheren Vorsprung, während wir mit einer stabilen Abwehr die Hausherren im Zaum hielten.

Wir kamen wie schon in den Spielen zuvor besser aus den Kabinen wie unsere Gegner und konnten uns in der 37. Minute beim 12:16 erstmals mit 4 Toren absetzen. Leider verpassten wir es in dieser Phase wiederum den Sack zu zumachen und die Partie vorzeitig zu entscheiden. Daher konnten die nie aufsteckenden Hausherren, auch über insgesamt 9 (!) zugesprochene Strafwürfe, in der 52. Spielminute auf 18:20 verkürzen. Es keimte aber nur kurz Hoffnung auf. Denn nach einer Auszeit war es dann wieder Stefan Gottstein, der mit 2 sehenswerten Treffern, den alten 4 – Tore – Vorsprung zum 18:22 wieder herstellte und somit die Partie entschied. Der letzte Strafwurf für die Gastgeber mit dem Schlusspfiff war somit nur noch Makulatur und wir konnten die nächsten, sehr wichtigen 2 Punkte einfahren.

Die nächste Partie bestreiten wir wieder in Bretten gegen das Tabellenschlusslicht aus Birkenfeld. Auch wenn der TV Birkenfeld noch ohne Punktgewinn am Ende der Tabelle steht, sollten wir die Sache ernst nehmen und schauen, dass dies auch so bleibt. Anpfiff ist um 18.30 Uhr im Grüner und es wäre super, wenn die Mannschaft wieder so eine tolle Unterstützung bekäme wie beim letzten Heimspiel!

Es spielten: Florian Tüx, Stefano Pede, (beide im Tor), Stefan Gottstein (12), Marcel Hussung, Patrick Hecker (3), Bastian Hörner (5/2), Jonas Ulrich, Paul Buchwald, Michael Reichert, Johannes Pitz, Benedikt Doll (2), Jannik Heilig, Niklas Blaschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.