1. Herrenmannschaft gewinnt Spitzenspiel durch überragende Defensive

SG Sulzfeld/Bretten – SG Graben/Neudorf 25:13

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der Bezirksliga Süd zwischen den beiden Spitzenreitern aus Graben Neudorf und Sulzfeld/Bretten entwickelte sich zu einer recht einseitigen Partie, die dann auch dementsprechend deutlich für die Hausherren entschieden wurde.

Sicher kann man hier viele Gründe anbringen, die für die doch schwache Leistung der Gäste ausschlaggebend waren. Neben der Tatsache, dass in Sulzfeld mit Haftmittel gespielt wird und wir im Sparkassen Sportpark mit unserem Publikum im Rücken sicher immer ein ernstzunehmender Gegner sind, war das Hauptproblem sicher die Personalsituation.

Mussten die Gäste der SG G/N doch auf einige Stammkräfte verzichten, die bei einem recht dünnen Kader natürlich eine enorme Lücke aufzeigten.

Aus unserer Sicht könnte man aber auch anführen, dass wir an diesem Samstagabend einfach das deutlich bessere Team waren. Mit einer von Beginn an konsequent aber fair agierenden Abwehr, machten wir sofort deutlich, dass die Einstellung stimmt. Der Rest ist relativ schnell erzählt. Über 4:0 nach 7 Minuten kamen wir bereits in der 11. Minute zum 7:1, was den Gästetrainer zur ersten Auszeit zwang und ihn ermutigte selbst ins Geschehen einzugreifen. Das stabilisierte die Offensive der Graben-Neudorfer zwar etwas, aber den Vorsprung von 6 Toren konnten wir bis zur Pause (13:7) verwalten.

Zu Beginn der 2. Hälfte kassierten wir zwar 2 unnötige Tore, die bei den Gästen offensichtlich nochmals Hoffnung aufkommen ließen, aber die nun noch offensiver stehende Abwehr stellte den gegnerischen Angriff über weiter Phasen des Spiels vor unlösbare Aufgaben. Letztlich entschieden wir das Spiel wie schon erwähnt durch eine hervorragende Defensivleistung, die an diesem Tag auch noch durch 2 gut aufgelegte Torhüter unterstützt wurde. Das Endergebnis von 25:13 war dem Spielverlauf entsprechend in Ordnung.

Oberste Priorität hat nun ein Sieg im letzten Spiel des Jahres beim TV Calmbach. Dort müssen wir wie schon berichtet am 21.12. um 13.00 Uhr antreten, weil es der Kreisvorsitzende so entschieden hat, obwohl wir die Verlegung nicht zu vertreten hatten, wurde der Termin zu unserem Nachteil angesetzt. In der Vorweihnachtswoche ist es sicher kein leichtes Unterfangen die Spannung in der Mannschaft hoch zu halten, um nicht durch einen blöden Ausrutscher den Sieg vom Wochenende ad absurdum zu führen.

Da dann auch noch gleich das erste Spiel im neuen Jahr bei der SG Graben-Neudorf ansteht, und sie sicherlich in ihrer Halle auch eine Macht sind, die ähnlich wie wir lautstark unterstützt werden, müssen wir achtsam sein. Es besteht kein Grund leichtfertig in diese Partie zu gehen und wir müssen uns sicherlich warm anziehen. Besonders wichtig wird auch wieder die Unterstützung unserer Fans sein, die bestimmt wieder wie eine Wand hinter uns stehen werden.

Es spielten: Stefano Pede, Florian Tüx (beide im Tor), Stefan Gottstein (6), Marcel Hussung, Patrick Hecker (7), Bastian Hörner (2/1), Jonas Ulrich, Michael Reichert, Johannes Pitz (2), Benedikt Doll (7), Jannik Heilig (1), Niklas Blaschke (1), Paul Buchwald, Balazs Stadtmüller (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.