Revanche geglückt. 1. Herrenmannschaft schlägt Gondelsheim im Endspurt

SG Sulzfeld/Bretten – TV Gondelsheim                               29:22

Am Sonntag kam es zum Rückspiel gegen den TV Gondelsheim, bei dem wir zum Saisonauftakt die einzigen Minuspunkte der bisherigen Saison verbuchen mussten.

Obwohl die Mannschaft zwar versicherte hoch motiviert zu sein, um die Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen, ließ sie auf dem Feld die dafür nötige Konsequenz und Ernsthaftigkeit zunächst vermissen. Während wir in der Abwehr keinen Zugriff auf den Ballhalter bekamen und damit zu oft den entscheidenden Pass zuließen, fehlte im Angriff der Druck auf die Abwehrlücken, um unsererseits klare Torchancen zu erzwingen. So gingen die Gäste nach 6 Minuten mit 1:3 in Front und zeigten, dass sie nicht gewillt waren uns an diesem Tag was zu schenken.

Vor allem Dirk Walz, der als Jugendspieler der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim noch sehr jung ist, führte auf Seite der Gondelsheimer sehr gut Regie und hielt sein Team im Spiel. Auf unserer Seite war es Patrick Hecker, der mit seinen insgesamt 8 Treffern gerade in der Anfangsphase die Mannschaft führte und für Entlastung sorgte.

Trotz vieler technischer Fehler und überhasteter Würfe konnten wir die Partie offenhalten und einen größeren Rückstand vermeiden. Zum Ende der ersten Halbzeit stabilisierten wir uns auch in der Abwehr, weshalb wir zwar nach 28 Minuten mit 12:10 in Führung gehen konnten, aber den Vorsprung nicht über die Zeit retten konnten. Offensichtlich war die Mannschaft gedanklich schon in der Pause als wir kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleich zum 12:12 hinnehmen mussten.

Trotz der recht deutlichen Pausenansprache waren wir zu Beginn der 2. Spielhälfte nicht wach und gerieten gleich wieder mit 12:14 in Rückstand. Jannik Heilig und wieder Patrick Hecker waren es, die den Ausgleich zum 14:14 in der 37 Spielminute wieder herstellten. Bis zum 21:21 in der 49. Minute entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zum Glück für uns wechselte der Gondelsheimer Trainer den bis dahin gut haltendenden Torhüter Mangei aus, der uns das Leben bis dahin sehr schwer machte, während die Feldspieler durch technische Fehler glänzten und nun auch an unserem Torhüter mehrfach scheiterten. Paul Buchwald und Luis Faulhaber markierten die letzten 4 Tore der Partie, die dann letztlich auch in der Höhe verdient mit 29:22 für uns von den gut leitenden Schiedsrichtern abgepfiffen wurde.

Die nächste Partie müssen wir dann am Sonntag, den 26.01.2020 um 18 Uhr in der Sporthalle Bruchsal (beim Schwimmbad) gegen die Reserve der SG Heidelsheim/Helmsheim bestreiten. Während sich die Liste der verletzten Spieler der Heidelsheimer seit dem Hinspiel gelichtet hat, dürften sie nicht zu unterschätzen sein. Gespickt mit Talenten aus der eigenen Jugend wird das ein heimstarker und ernstzunehmender Gegner sein.

Es spielten: Stefano Pede, Florian Tüx (beide im Tor), Stefan Gottstein (4), Luis Faulhaber (3), Patrick Hecker (8/3), Bastian Hörner (7), Jonas Ulrich (1), Michael Reichert, Johannes Pitz, Benedikt Doll, Jannik Heilig (3), Niklas Blaschke, Paul Buchwald (2), Felix Diefenbacher (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.