Vorbereitung der 1. Herrenmannschaft läuft trotz Corona zufriedenstellend

Seit Beginn der Vorbereitung am 02. Juni haben sich die Coronavorschriften zwar gelockert, beeinträchtigen den regulären Trainingsbetrieb aber immer noch erheblich. Allen Widrigkeiten zum Trotz hat unser Trainer jedoch ein spezielles „Corona-Programm“ erarbeitet, dass die Athletik und die Kraft der Spieler im Rahmen aller Vorschriften bestmöglich fördert, um die anstehenden taktischen Trainingsinhalte bestmöglich umsetzen zu können.

Seit Anfang Juli wird nun mehr und mehr dazu übergegangen die Medizinbälle gegen normale Handbälle zu tauschen und dem entsprechend in Kleingruppen die handballspezifischen Inhalte zu üben.

„Überraschender Weise konnten wir feststellen, dass die technischen Fähigkeiten nicht unter der langen Coronapause gelitten haben. Ganz im Gegenteil. Besonders das hohe Tempo bei recht geringen Fehlerquoten, dass die Mannschaft im Spiel zeigt, überraschte uns schon sehr in der frühen Phase der Vorbereitung“: Zitat des Trainers Thiemo Faulhaber

Besonders unsere jungen Spieler, die aus der A-Jugend zu den Herren gestoßen sind, profitierten offensichtlich von den ausgedehnten Athletikeinheiten und zeigen, dass sie die Herausforderungen in der Herren Landesliga nicht scheuen.

Zwischenzeitlich liegt auch die Bestätigung der Sportschule Schöneck vor, dass das geplante Trainingslager stattfinden kann. Zwar nur unter bestimmten Voraussetzungen was die Hygiene und Kontaktfähigkeit angeht, aber dennoch sind wir froh, dass es nicht zu einer Absage kam.

Nun starten wir am 25. Juli mit dem ersten Vorbereitungsspiel gegen den TV Bammental, der ebenfalls in der Landesliga (allerdings in der Staffel Rhein-Neckar) antreten wird. Auch hier waren die Hürden mit Genehmigungen recht hoch, aber zum Glück wurden wir von unserem Vorstand (Danke an Jürgen Mohr!) und der Gemeinde Sulzfeld gut unterstützt, um alle Vorgaben für eine Genehmigung schnell zu erhalten. Nun freuen wir uns auf den ersten Gradmesser, um zu sehen an welchen Stellschrauben noch justiert werden muss, um beim Rundenstart am 16. September gegen die Reserve des TV Knielingen gut gewappnet zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.