Herren I: Auswärtsniederlage in Durlach

TS Durlach – SG Sulzfeld/Bretten                                       25:19

Am Sonntag reiste unsere 1. Herrenmannschaft nach einer abermals langen Spielpause zum favorisierten Meisterschaftsanwärter nach Durlach. Obwohl die Fronten klar waren und wir uns nicht viel ausrechnen durften, hatten wir uns dennoch vorgenommen möglichst lange mitzuhalten, um keine deutliche Niederlage zu kassieren.

Leider konnten wir dies nicht umsetzen. Bereits zu Beginn war unser Spiel zu behäbig und von Unsicherheit geprägt. So ließen wir in den ersten fünf Angriffen vier 100%ige Einwurfmöglichkeiten ungenutzt und stärkten damit den ohnehin gut agierenden Torhüter der Hausherren.

Der einzige Lichtblick zu diesem Zeitpunkt war Peter Rothbart in unserem Kasten, der über die komplette erste Halbzeit eine tadellose Leistung ablieferte. Er zeigte nicht nur tolle Paraden im laufenden Spiel, er hielt auch 2 Strafwürfe und konnte sich selbst zweimal in die Torschützenliste eintragen, als die Gegner zeitweise ohne Torhüter agierten und Peter reaktionsschnell handelte und direkt einnetzte.

Während die Abwehr sich nach und nach stabilisierte, war im Angriff weiterhin Sand im Getriebe und wir konnten in der 16. Minute beim Stand von 5:2 nach einer Auszeit von Thiemo Faulhaber erst unseren 2. Treffer erzielen. Aber obwohl wir noch 7:2 in Rückstand gerieten und zusätzlich eine Zeitstrafe kassierten, konnten wir dem Spiel eine Wende geben. Der ein oder andere Spieler schien langsam aufzuwachen und wir kämpften uns Tor um Tor heran. Es war Peter Rothbart, der dann in der 29. Minute den Anschlusstreffer zum 11:10 erzielte. In die Pause gingen wir dann bei einem Stand von 12:10, was für die 2. Hälfte hoffen ließ.

Aber zu Beginn der 2. Halbzeit verloren wir wieder den Faden und unser Angriffsspiel an Dynamik. Auch bei den Tempogegenstößen taten wir uns sehr schwer, womit uns die leichten Tore fehlten, um das Spiel noch drehen zu können. So liefen wir weiterhin einem knappen Rückstand hinterher, den die Hausherren in der 55. Minute entscheidend auf 23:17 ausbauen konnten und damit einen verdienten Sieg feierten.

Auch wenn wir uns vor dem Spiel nicht viel ausrechnen durften, hätten wir mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung mehr erreichen können. Aber die wiederum eklatante Abschlussschwäche war die Hauptursache weshalb wir es unserem Gegner auch leicht machten uns an diesem Tag zu besiegen.

Für das Nachholspiel gegen den TV Neuthard am Donnerstag, den 17.03.22 um 20.30 Uhr in Sulzfeld müssen wir unsere Abschlussquote deutlich verbessern, um die Chance auf einen Sieg zu haben. Aufgrund der deutlichen Niederlage im Hinspiel haben wir hier auch einiges gut zu machen.

Es spielten:

Peter Rothbart (2), Marcel Haseloff, Daniel Gaier (1) (alle im Tor), Stefan Gottstein (3), Benedikt Doll (2), Patrick Hecker, Moritz Bauer (1), Kristof Für (2), Felix Diefenbacher (2), Niklas Sebert, Bastian Hörner (2), Michael Reichert (4), Johannes Pitz, Luis Faulhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.